Eine junge Marke: Alacrán Mezcal & Tequila

Die Marke Alacrán Mezcal wurde erst 2010 gegründet und ist daher noch jung im Vergleich zu sehr traditionellen Marken. Das Wort „Alacrán“ bedeutet auf Deutsch Skorpion, obwohl er dich kein Mezcal mit Skorpion ist. Der Alacrán Mezcal wird  von der Destillerie Integradora Comercial Ejutla S.A. de C.V. aus 100% Espadin Agave im Ort San Dionisio in Oaxaca hergestellt.

Sein typisch rauchiger Geschmack und die besondere Glasflasche mit einer matt-weißen Beschichtung, machen ihn zu einer besonderen Spirituose. Die Flasche des Alacran Joven* wird aus deinen Spirituosenregal durch ihr simples und stilvolles Aussehen herausstechen.

Alacrán Mezcal weiße Flasche

Die verwendete Agave Espadin ist bei der Ernte zwischen 7 und 10 Jahre alt und wird, wie die meisten Mezcals, nach der traditionellen Methode in Erdgruben gekocht und danach mithilfe von Mahlsteinen mit Pferdeantrieb zerrieben. Alle Alacrán Mezcals werden vom Mezcalero Don Lucio Morales in San Dionisio Ocotepec, Oaxaca hergestellt. Die Destillation erfolgt in Kupferbehältern, bis der Mezcal seine typischen Geschmacksaromen entfaltet.

Der Geschmack des Alacrán Mezcal

Der Geschmack des Alacrán Joven ist etwas rauchig mit einer fruchtigen Note. Auch Kräuter lassen sich wahrnehmen. Am Gaumen nimmt man getrocknete Zitrusschale und frischen Oregano wahr. Er eignet sich auch bestens für Cocktails und spricht mit seiner Verpackung Liebhaber eines eher edlen und modernen Designs an.

Dieser Mezcal wird in zwei verschiedenen Varianten hergestellt: mit 46% oder 36% Vol Alkoholgehalt. Es gibt auch auch eine Sonderedition des 46%er Mezcals, der in traditionellen Huichol-Perlen verpackt ist. Jeder, der Mexiko jemals besucht hat, kennt diese Perlen. Denn aus ihnen lässt sich von Armbändern bis hin zu großen Tiernachbildungen alles machen.

Der Alacrán Mezcal hat es sogar bis nach Australien geschafft. Hier findest du einige Impressionen von dem stilvollen Launch-Event in 2014.

Die Alacrán Tequilas

Der Alacrán Tequila stammt aus Los Altos, Jalisco. Alle Flaschen werden per Hand etikettiert und so findet auch währenddessen direkt die Qualitätskontrolle statt. Die Agavenherzen werden per Hand freigelegt und gekocht. Danach fermentiert der Agavensaft mit natürlicher, selbst angebauter Hefe.

Alacrán Blanco

Dieser klare Tequila riecht nach sanften Aromen von Birne und Apfel. Im Mund setzen sich diese fruchtigen Aromen fort und werden von Vanille-Aromen und Gartenkräutern begleitet. Verwendet wird natürlich 100% blaue Agave tequilana von der Jalisco-Ebene. Der Alacrán Blanco wird unerwarteter Weise in einer schwarzen und sehr edlen Flasche verkauft. Ein schöner Kontrast zu der matt-weißen Mezcal Flasche!

Alacrán Reposado

Der Alacran Tequila Reposado wird mehrfach destilliert und danach 4 Monate in Eichenfässern gelagert. So erhältlich er seine schöne leuchtende Farbe, die in der durchsichtigen Flasche wunderbar zu Geltung kommt. Der Reposado ist aktuell sogar günstiger als der Alacrán Blanco!

Über Alacrán Mezcal

Auténtico Mezcal Alacrán (AMA) ist der „Mezcalarm“ der Marke Alacrán, die auch Tequila produziert. Die Marke wurde 2010 gegründet. Sie bieten verschiedene Tequilasorten an und stellen ihren Mezcal ausschließlich aus der Agave Espadin her. Alle ihre Mezcal werden von Don Lucio Morales in San Dionisio Ocotepec produziert.

Auch das passende Sal de Gusano zum Mezcal trinken wird von Alacrán in Mexiko angeboten. Leider ist dieses Sal de Gusano allerdings hierzulande nicht verbreitet. Eine Übersicht aller Produkte findest du hier bei auf der Markenwebseite.

Für die Kunstinteressierten unter euch empfehlen wir das folgende Video. Der Künstler Domingo Zapata hat für Alacrán Mezcal einige Flaschen umgestaltet und auch ein Fahrrad spielt eine Rolle bei dieser Kunstaktion. Aber seht selbst:

___

Bildrechte: Alacrán

Auch interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.