Wie sollte man Mezcal trinken?

Wie sollte man Mezcal trinken? Mit dem Mund werdet ihr jetzt denken. Aber wie bei vielen Spirituosen gibt es auch beim Mezcal typische, teils traditionelle, Trinkweisen.
Wir haben diese für euch zusammengefasst!

Mezcal trinken, aber nicht mischen!

Mezcal wird in Mexiko traditionell pur getrunken! Das gilt für alle Mezcal Marken. Dazu gibt es zwar manchmal auch ein Stück Frucht oder etwas anderes Süßes, dass sich sehr gut zu dem meist rauchigen Geschmack des puren Mezcal kombinieren lässt. Aber Mezcal mit Saft oder ähnliche Kreationen sucht man in mexikanischen Mezcalerias vergebens.

Auch die meist amerikanische oder europäische Form des Mischens von Cocktails ist bei Mezcal traditionell unüblich. Diese Art Mezcal zu trinken findet aber immer mehr Freunde, besonders unter jüngeren Leuten.

Mezcal trinken mit Orange & Heuschrecken

Nicht nur Süßes sondern auch Salziges, kann man sehr gut mit als Snack beim Mezcal trinken zu sich nehmen. Es werden aber nicht etwa gesalzene Erdnüsse oder Chips gereicht, sondern geröstete Heuschrecken. Besonders im mexikanischen „Mezcal Bundesstaat“ Oaxaca werden zum Mezcal häufig geröstete Grashüpfer angeboten. Auf Spanisch werden sie Chapulínes genannt.

Chapulines sind auch als Street Food und Snack in vielen Teilen Mexikos sehr beliebt. Dazu gibt es in der Regel eine frische Scheibe Orange. Dies gilt als traditionellste Form Mezcal zu trinken.

Mezcal trinken mit Orange

Das typische „Zitrone und Salz Ritual“, das man in Westeuropa vom Tequila kennt, ist erst viel später als Marketingmaßnahme vor allem für Touristen aus den USA entstanden. Es ist in Mexiko nicht üblich einen Tequila mit Salz und Zitrone zu trinken! Die Vermutung liegt nahe, dass dieses Ritual eine Abwandlung der traditionellen Orange mit Sal de Gusano bzw. Chapulines ist. Doch auch die nächste Art könnte dazu geführt haben:

Mezcal trinken mit Limette & Gewürz

Eine weitere beliebte Art Mezcal zu trinken ist es ihn in Begleitung mit einer rötlichen oder orangen Gewürzmischung und einem Stück Limette zu genießen. Bei dem Gewürz handelt es sich meist um Chillisalz (Salz mit Chili- und/oder Limettenpulver) oder sogenanntes „Sal de Gusano“ (Raupensalz). Dieses spezielle Chilisalz ist mit Pulver der getrockneten und zerstampften Agaven-Raupe vermischt. Das ist dieselbe Raupen-Art, die im Mezcal mit Wurm verwendet wird.

Mezcal trinken mit Limette

Sal de Gusano ist nicht nur beim Mezcal trinken sehr beliebt, sondern wird auch in Verbindung mit Tequila genutzt. Es hat einen intensiv salzigen Geschmack und passt daher perfekt zum eher rauchigen Geschmack des Mezcal.

Besonders bekannt ist in Mexiko auch die Gewürzmischung von Dulces Miguelito, meist nur „Miguelito“ genannt. Diese kann auf Früchten oder Gemüse einen einzigartigen Geschmack entfalten. Daher mögen viele auch eine Frucht mit Miguelito als Beilage beim Mezcal trinken zu genießen. Miguelito ist aber definitiv Geschmacksache!

Auch Früchte oder Kräuter werden traditionell in Mezcal eingelegt. Doch neuerdings entwickeln sich auch eher weniger traditionelle Arten Mezcal zu trinken:

Cocktails mit Mezcal?

Wie mit vielen anderen Spirituosen, kann man mit Mezcal natürlich auch Cocktails mixen. In Mexiko sind diese allerdings eher in moderneren Bars und Hotels für Touristen zu finden. In traditionellen Mezcalerias wird Mezcal wie oben beschrieben pur getrunken. Es gibt aber auch mittlerweile ein große Auswahl kreativer Cocktails mit Mezcal. Viele davon sind besonders in den USA sehr beliebt.

Auch in Europa wird Mezcal zunehmend zum „In-Drink“. So kann in Deutschland bspw. ein Cocktail mit Mezcal auch gerne schon mal 7 oder 15€ kosten… Cocktails gehören aber definitiv nicht zu den traditionellen Arten Mezcal zu trinken.

Auch interessant: